Ouvertüre zum 3. Akt: Die Grosse Talfahrt

Der 3. Akt der Krise hat begonnen. Die Aktienkurs-Bewegungen der letzten Woche sind klare Signale.

Wie diese 3. Phase der Krise aussehen wird, habe ich unter anderem am 26. Spt und am 1. Nov. 09 beschrieben – früh genug, um sich vorbereiten zu können. Details stehen in meinen Monatslettern.

Der Start der Abwärtsbewegungen an den  Aktienbörsen kommt zum perfekt richtigen Zeitpunkt und bei der perfekt richtigen Preismarke. Die Übereinstimmung des Musters mit der Situation 1929/30 ist frappant, aber nicht überraschend. Der nun monatelang gepflegte Optimismus wird sich in sein Gegenteil verkehren. In wenigen Monaten wird der „Point of Recognition“ da sein, also die Einsicht: “ ..  He Mann da läuft etwas anderes ab, als man bisher dachte … „.

Mit herkömmlichen Mitteln wird es für die nun kommenden Schwierigkeiten keine Lösungen geben. Jedoch mit neuen Tools schon, und zwar rasche und durchschlagende Lösungen. Innert weniger Tage kann ein Unternehmen auf einen ganz neuen und richtigen Kurs gebracht werden. Tempo und neue Tools sind der Schlüssel zum Überleben … ! Die Zeit, wo man den Leuten „Zeit lassen musste“, um Change zu vollziehen, ist nun zu Ende.

Autor: F. Malik

"Malik is one of the most influential business thinkers..." (Business Week) "Malik has become the leading expert on Management in Europe... He is a commanding figure - in theory as well as in the practice of Management." (Peter Drucker, Doyen of Management)

3 Gedanken zu „Ouvertüre zum 3. Akt: Die Grosse Talfahrt“

  1. Sehr geehrter Herr Malik,

    mit Interesse lese ich Ihre Prognosen seit einigen Jahren. Vergleicht man allerdings den Börsenverlauf in der Schweiz mit den Werten vom Crash in den 30ern,
    so war der Absturz des SMI im Jahre 2003 grösser als der bisherige Absturz im Jahre 2009. Wohl die meisten Politiker und Banker hoffen, dass Ihre Voraussagen so nicht eintreffen werden. Das lässt sich auch anhand der operativen Hektik in diesen Berufsgruppen beobachten.

    Sie erwähnen neue Tools um zu raschen und durchschlagenden Lösungen
    zu gelangen. Wenn die Krise, 3.Akt kommt wie Sie es beschreiben, so wird sie sich wie ein Flächenbrand auf Länder und die Gesellschaft auswirken. Damit Ihre Tools dann einen solchen Flächenbrand bekämpfen können, brauchen sie die
    entsprechende Hebelwirkung und Verbreitung. Bleibt zu hoffen, dass sich Ihre Tools zur Bekämpfung dieses Krisenflächenbrands schnell genug verbreiten und die entsprechende Wirkung erzielen.

    Mit freundlichen Grüssen

    Caspar Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Verbleibende Zeichen