„Amerikas letzte Arbeiterbewegung: King, Chavez, Trump“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn (gekürzte Fassung in der FAZ erschienen; vollständiger Artikel im Blog verfügbar)

Wie kam es zum Siegeszug des Kandidaten Donald Trump? Er spricht eine Bevölkerungsschicht an, die sich als Gruppe neu formiert, sagt Prof. Dr. Gunnar Heinsohn. Kompletten Artikel hier im Blog lesen.

 

 

5 Gedanken zu „„Amerikas letzte Arbeiterbewegung: King, Chavez, Trump“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn (gekürzte Fassung in der FAZ erschienen; vollständiger Artikel im Blog verfügbar)“

  1. Jedes System hat Grenz- und Randbedingungen. Die Frage dabei ist hier , wie viel Belastungen lässt sich einem Esel aufbürden, um einen Ochsen zu tragen? Schafft es Trump, die Arbeitswilligen in Arbeit und Brot zu bringen? Oder gilt am Ende die Honeckerthese: Der Sozialismus in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Verbleibende Zeichen