„Big Data“ ist nicht Information und Information ist nicht Wissen

An Daten fehlt es heute kaum in einem Unternehmen. Wir haben eher zu viel davon. Information hingegen ist weiterhin Mangelware. Und man kann sich nicht darauf verlassen, dass alle wissen, wie man von Daten zu relevanter Information kommt. „Big Data“ ist eine neue Welt von unglaublichem Datenvolumen und Datenvielfalt, die mit enormer Geschwindigkeit generiert und distribuiert werden. Aber Daten für sich genommen sagen nichts aus. Auch Big Data nicht. Daten sind nicht Information. Und Information ist nicht Wissen. Information entsteht aus den Unterschieden, daher ist auch Information ein Unterschied, der einen Unterschied macht, wie Gregory Bateson das formulierte.

„„Big Data“ ist nicht Information und Information ist nicht Wissen“ weiterlesen

Malik-Interview: Wie sich die (Wirtschafts-)Welt wandelt, Rhein-Zeitung, 23.09.2017

Am Rande der Strategie-Tagung der Löhr & Becker Aktiengesellschaft (Koblenz) am 31. August 2017 sprach Prof. Malik mit der Rhein-Zeitung über die Grosse Transformation21. Sie umfasst als Ausgangspunkt der zahlreichen Krisen, die wir heute erleben, auch die Automobilindustrie und beschleunigt dort die Entwicklung neuer Technologien um ein Vielfaches. Die intelligente Beherrschung und vor allem Nutzung von Komplexität wird in Zukunft eine noch entscheidendere Rolle spielen und für viele Firmen wegweisend sein. Zum Interview

Vortragsvideo von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn: „Menschliches Maß für die Kriegsbereitschaft“

Gunnar Heinsohn ist als Wissenschaftler eine Klasse für sich. So weit ich es zu überblicken vermag, hat er die mit Abstand grösste Zahl an grundlegenden Problemen als solche erkannt und gelöst. Und nicht nur das. Wenn er ein bisher über Jahrzehnte oder Jahrhunderte ungelöstes Rätsel aufgreift, so löst er nicht nur dieses, sondern seine Lösungen verändern regelmässig bisherige Wirtschafts-, Gesellschafts-, Geschichts-  und Weltbilder. Mit glasklarer Beweisführung reisst er scheinbar festgefügte Wahrheiten und ihre akademischen Imperien ein.

„Vortragsvideo von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn: „Menschliches Maß für die Kriegsbereitschaft““ weiterlesen

„Entscheidende Faktoren für die Zukunft der Weltwirtschaft“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn

Liebe Leserinnen und Leser,

Professor Gunnar Heinsohn hat mir eines seiner eminent wichtigen Forschungsergebnisse für eine Veröffentlichung im Blog zur Verfügung gestellt. Es geht darin um Schlüssel- und Existenzfragen der Bevölkerungsentwicklung, insbesondere um die Entwicklung der Intelligenz junger Menschen und um ihre Fähigkeit, Wissensarbeit zu leisten. Denn Muskelarbeit ist für die entwickelten Gesellschaften sekundär geworden – und wird es möglicherweise auch schon bald für viele andere Gesellschaften werden. Ebenfalls integriert in seine Ergebnisse hat er seinen berühmten „Kriegsindex“.

„„Entscheidende Faktoren für die Zukunft der Weltwirtschaft“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn“ weiterlesen

„Amerikas letzte Arbeiterbewegung: King, Chavez, Trump“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn (gekürzte Fassung in der FAZ erschienen; vollständiger Artikel im Blog verfügbar)

Wie kam es zum Siegeszug des Kandidaten Donald Trump? Er spricht eine Bevölkerungsschicht an, die sich als Gruppe neu formiert, sagt Prof. Dr. Gunnar Heinsohn. Kompletten Artikel hier im Blog lesen.

„„Amerikas letzte Arbeiterbewegung: King, Chavez, Trump“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn (gekürzte Fassung in der FAZ erschienen; vollständiger Artikel im Blog verfügbar)“ weiterlesen

„Warum Brasilien ökonomisch scheitert“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn

Heinsohn analysiert in seinem aktuellen Artikel die Gründe für das ökonomische Scheitern Brasiliens:

„Seinerzeit wurden die Bric-Staaten als die neuen Hoffnungsträger der Weltwirtschaft gehandelt. Zumindest für Brasilien trifft das nicht mehr zu, vor allem China hat das einstige Co-Schwellenland ökonomisch abgehängt.

„„Warum Brasilien ökonomisch scheitert“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn“ weiterlesen

„Nuklearer Schutzschild kann Verhandlungen entscheiden“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn

Prof. Dr. Gunnar Heinsohn schreibt am 20.07.2016 in seinem neuen Artikel „Nuklearer Schutzschild kann Verhandlungen entscheiden“:

„„Nuklearer Schutzschild kann Verhandlungen entscheiden“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn“ weiterlesen

„Deutschland muss Arbeitgeber sein, nicht Sozialamt“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn

Neuer Artikel von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn in DIE WELT vom 29.02.2016:

„Klassische Einwanderungsländer wie die USA, Kanada oder Australien suchen sich genau aus, wen sie brauchen. In die EU kommen zu viele Menschen mit geringer Qualifikation. Die Zahlen sind ernüchternd.“

„„Deutschland muss Arbeitgeber sein, nicht Sozialamt“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn“ weiterlesen

„Krieg gegen den Islamismus“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn

Neuer Artikel von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn im Handelsblatt am 18.11.2015:

Die französische Regierung argumentiert nach dem Sechsfachanschlag in Paris mit Kategorien des Kriegsrechts. Das ist sinnvoll, weil mit dem Kalifat in Syrien und im Irak ein staatsähnliches Gebilde seine Gegnerschaft explizit erklärt hat. Doch was sind die Lehren aus den bereits laufenden Kriegen in islamischen Territorien?“

„„Krieg gegen den Islamismus“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn“ weiterlesen

„Wohin mit den jungen Männern“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn

Neuer Artikel von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn in DIE ZEIT am 5.11.2015:

Männlicher Geburtenüberschuss führt zu Bürgerkrieg und weltweiter Migration. Deutschland zieht dabei viele unqualifizierte Zuwanderer an. Ein Gespräch mit dem Sozialpädagogen Gunnar Heinsohn“.

„„Wohin mit den jungen Männern“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn“ weiterlesen

„Feudal-Besitz und Eigentum: Zur geldgenetischen Machttheorie der Paul C. Martin-Schüler“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn

Prof. Dr. Gunnar Heinsohn schreibt in seinem neuen Artikel „Feudal-Besitz und Eigentum: Zur geldgenetischen Machttheorie der Paul C. Martin-Schüler“:

„„Feudal-Besitz und Eigentum: Zur geldgenetischen Machttheorie der Paul C. Martin-Schüler“ von Prof. Dr. Gunnar Heinsohn“ weiterlesen

Malik Letter 01/2015: Lagebeurteilung 2015

Auf die Anfrage von Blog-User „optimalist“ vom 15.07.2015 nach meinem Malik Letter 01/2015 möchte ich diesen meinen Leserinnen und Lesern gerne verfügbar machen. Sie können den Letter „Lagebeurteilung 2015: Die Herausforderungen der kommenden Jahre und wie man sie meistern kann“ hier kostenfrei downloaden. Er wird Ihnen auch in der rechten Randspalte meines Blogs dauerhaft zur Verfügung stehen.

„Malik Letter 01/2015: Lagebeurteilung 2015“ weiterlesen